Kreuzberger Kuchenbäckerinnen

Der 2.11.2006, das war der Tag, an dem die Kreuzberger Kuchenbäckerinnen das erste Mal die Ladentür öffneten. Gegründet wurde der Backladen von Frauen auf der Suche nach einem Weg aus Arbeitslosigkeit und Fördermaßnahmen.

Leider mussten wir zum 31.12.2018 nach 12 Jahren und 2 Monaten unser Projekt „Kreuzberger Kuchenbäckerinnen“ einstellen.

Die Einstellung hatte organisatorische und (vor allem) finanzielle Gründe, da die Herstellung von „handgemachtem“ und sehr leckerem Kuchen in geringen Mengen einen hohen Organisationsaufwand bedeutet und (zu) teuer ist.

Das RegenbogenCafé wird jetzt von „Die Backstube Vollkornbäckerei“, einem seit 1981 in Kreuzberg ansässigen Kollektivbetrieb, beliefert.

Wir sagen unseren Kund*innen für die jahrelange Treue: Danke!