Chaos

Zwiegespräch

"Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen"

Do., 6.12.18 | 19 Uhr | RegenbogenKino

Der Klimawandel wird zur Realität, der Graben zwischen Arm und Reich vertieft sich, politische Strukturen und ganze Staaten zerfallen, während die UNO die größten Fluchtbewegungen seit dem Zweiten Weltkrieg registriert.

Die kapitalistische „Megamaschine“ ist nach 500 Jahren Expansion in eine ihrer tiefsten Krisen geraten. Wir bewegen uns in eine chaotische Übergangsphase hinein, die einige Jahrzehnte andauern kann und deren Ausgang vollkommen offen ist.

Ulrike Herrmann und Fabian Scheidler diskutieren, wie angesichts dieses Chaos eine sozial-ökologische Tiefentransformation in Richtung einer Gesellschaft jenseits der Kapitalismus aussehen kann und welche Herausforderungen sich auf diesem Weg stellen.

 

Ulrike Herrmann geboren 1964 in Hamburg, ist Wirtschaftsjournalistin und Publizistin. Sie ist ausgebildete Bankkauffrau und seit 2000 wirtschaftspolitische Korrespondentin der taz.
Ihr neuestes Buch: Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Die Krise der heutigen Ökonomie - oder was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können (Westend 2016).

Fabian Scheidler ist freischaffender Autor und Mitbegründer von Kontext TV (www.kontext-tv.de).
2015 erschien sein Buch "Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation", das von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen zu den TOP 10 der Zukunftsliteratur gewählt wurde (www.megamaschine.org).
2017 folgte "Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen".

Eintritt frei - Spenden willkommen.

Zurück