100 Jahre Revolution 1918/19

Geburtsstunde der Republik

- vergessen, unvollendet

Diskussion mit Claudia von Geliéu und Benedikt Hopmann

Mi., 31.10.18 | 19 Uhr | RegenbogenKino

Was rückte die Revolution 1918/19 ins Zentrum ihres Handelns? Wo war sie erfolgreich? Welche Forderungen konnten nicht durchgesetzt werden? Was blieb unvollendet, ist aber bis heute aktuell?

Die Revolution 1918/19 war zwar die Geburtsstunde der Republik, diese Republik stand aber auf so schwachen Füßen, dass sie schon 15 Jahre später hinweggefegt werden konnte.
Angesichts einer stärker werdenden Rechten stellt sich die Frage:
Welche Anforderungen müssen heute an einer Bewegung gegen Rechts gestellt werden, damit sie erfolgreich sein kann?

Nach einer kurzen Darstellung des historischen Ablaufs dieser Revolution werden Claudia von Geliéu und Benedikt Hopmann zu den verschiedene Fragen kurze Statements abgeben und diese zur Diskussion stellen.


Eintritt frei - Spenden willkommen.

Zurück