Mandu Yenu

Film von Peter Heller, 60min.
- im Anschluss Gespräch mit Wanda Lehmann (Restauratorin) und Luzie Lehmann (angehende Kunstwissenschaftlerin)

Fr., 1.2.18 | 19 Uhr | RegenbogenKino

Die Geschichte eines afrikanischen Königsthrones Mandu Yenu, der bis vor kurzem im Berliner Völkerkundemuseum bestaunt wurde: Das Symbol der Macht des Königs der Bamoun erhielt der deutsche Kaiser vor gut hundert Jahren aus der Kolonie Kameruns zum Geburtstag „geschenkt“.

Der Film schildert die Begegnung eines schwarzen Königs mit den Europäern; er gibt ein Bild von der hohen Kultur der vorkolonialen Zeit in Westafrika und von der Selbstherrlichkeit der deutschen „Herrenmenschen“, die als Eroberer gekommen sind.

Die Referentinnen haben die Geschichte, speziell die der afrikanischen Exponate, die künftig im Humboldtforum gezeigt werden sollen, recherchiert.


In Kooperation mit der Schokofabrik anlässlich des "Black History Month".

Eintritt frei.

Zurück