Wem gehört die Welt

Gerhard Bach singt Gundermann und eigene Lieder

Fr., 29.11.19 um 19 Uhr im RegenbogenCafé

30 Jahre nach der friedlichen Revolution 1989 ist diese Frage dringender denn je.

In seinen Liedern reflektiert Gerhard Bach die extrem ungleiche Verteilung von Vermögen, die subventionierte Zerstörung unseres Planeten, die Kapitalisierung des Gesundheitswesens oder die Folgen des 2. Weltkriegs in der eigenen Familie.

Lieder von Gerhard Gundermann bereichern das Programm und halten die Erinnerung an den großen Barden wach.

Gerhard Bach war 1989 Mitbegründer der Grünen in der DDR, Mitinitiator des zentralen Runden Tisches und vieler anderer Gremien. 1991 beendete er sein parteipolitisches Engagement und engagierte sich später – auch als Liedmacher – in Projekten direkter Demokratie.

Zurück